Willkommen

Opbericht ist ein Projekt um Ärzten, Studenten und Patienten Standard-Operationsberichte zur Verfügung zu stellen.

Für interessierte Patienten ist es oft hilfreich, wenn sie detaillert nachlesen können, was bei einer bevorstehenden Operation gemacht wird, bzw. bei einer Operation gemacht wurde.

Für Ärzte, insbesondere für junge Assistenzärzte, kann es hilfreich sein, anhand von Standard-Operationsberichten ihre eigenen Operationsberichte zu erstellen bzw. zu vergleichen oder sich auf eine Operation vorzubereiten.

Auch für Medizin-Studenten ist dieses Projekt gedacht. Im klinischen Abschnitt während einer Chirurgie-Famulatur oder im chirurgischen Tertial des Praktischen Jahr (PJ) werden Medizin-Studenten zum Assistieren in den OP eingeteilt und sollten sich auf die Operation optimal vorbereiten. Hierfür ist es sehr hilfreich anhand von Standard-Operationsberichten aus dem realen Leben die Vorbereitung zu optimieren.

Einige Op-Berichte sind durch intraoperativen Bildern illustriert.

Um die Berichte lesen zu können, ist eine kostenlose Registrierung notwendig. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie, liebe(r) Besucher(in), uns OP-Berichte zur Verfügung stellen würden. Registrierte Benutzer können Ihren Bericht direkt als neues Thema im entsprechenden Bereich eintragen.

Bei Fragen schicken Sie uns eine E-Mail.

Sie können hier auch Fragen zu anderen medizinischen Texten (z.B. Befunde, Arztbriefe, selbstverständlich auch zu OP-Berichten) stellen.

Geschlossene Reposition und Osteosynthese mittels Tibiamarna

Antworten
dr_salac
Beiträge: 3
Registriert: 22.02.2013, 11:30

Geschlossene Reposition und Osteosynthese mittels Tibiamarnagelung 34,5 der Fa. Depyoe

Beitrag von dr_salac » 22.02.2013, 11:33

Rückenlagerung, ausführliche Hautdesinfektion und steriles Abdecken des Op-Gebietes. Auf Anlage einer Blutsperre und Extension wird verzichtet.
Abwickeln des rechten Unterschenkels mit einer elastischen Binde zu Stabilisierung der Fraktur. Nun Messen der Nagellänge mit der Schablone. Ca 4 cm grader Hautschnitt Über Patella, längsspaltung der Patellasehne und Eröffnung der Zentrumfläche mit dem Pfriem. Die Nageleintrittsstelle liegt knapp distal des Tibiaplateaus unterhalb des Tuberculum intercondylare. Nun wird der eingespannte Nagel (34,5 er Fa. Depyoe) unter Bildwandler-Kontrolle und unter Reposition und Berücksichtigung der Rotation und Achse in das distale Fragment mit einem Hammer eingetrieben. Zuerst wird über den Zielbügel die zwei proximalen Verriegelungsschrauben vom medial unter Bildwandler-Kontrolle eingebracht. Anschließend wird distal durch Stichincision 3 Fach verriegelt. Nach Demontage des Zielgerätes wird eine Verschlusskappe eingebracht und Printdokumentationnen Proximal, distal und von der Frakturstelle angefertigt. Es resultiert eine achsen und gelenkgerechte Stellung. Ausgebiege Spülung, Einbringen einer 10er Redondrainage proximal, Patellasehnennaht, Hautnaht, steriler Verband.

Procedere.
Die Redondrainage am 2. Tag postop. entfernen. KG-Übungen und Mobilisation mit 15 KG Teilbelastung für 6 Wochen. Rö-Kontrolle in 3 und 6 Wochen postop. Ggf prox. Dynamisierung in 6 Wochen.

Antworten

Impressum

Datenschutzerklärung